Lightning Kabel

Erstmals wurde der Lightning-Anschluss am 12. September 2012 der Öffentlichkeit präsentiert. Mittlerweile gibt es auch additionales Zubehör von Drittanbietern, die den Anschluss und das Lightning Kabel verwenden.

Beim Lightning Anschluss sind acht Kontakte verfügbar, die für eine digitale elektrische Datensignalübertragung sorgen. Optische Signale können durch das Lightning Kabel nicht versendet und empfangen werden. Am jeweiligen Gerät befindet sich eine Buchse, in der an der Innenseite des Schlitzes acht federnde Kontakte untergebracht wurden. Das Lightning Kabel kann um eine 180° axiale Drehung eingesteckt werden, da beide Platten in einer quadratischen Fläche über diese 8 Kontakte verfügen. Diese sind ebene und mit einem gleichformatigen Raster und einem vergoldeten, parallel verlaufenden Längsstreifen ausgestattet. Die weiße Isolierung bildet ein quer liegendes Fenster in ovaler Form im vorderen Teil der Plattenfläche. Die Plattenoberfläche besteht aus Metall. Die Verbindung der Masse mit dem Stecker wird als Abschirmung genutzt und ist mit einem Kunststoffgriff versehen.

Am anderen Ende des Lightning Kabel könnte ein Anschluss eines USB-2,0 Steckers zum Übertragen von der Ladeperformance zum Gerät mit Lightning-Connection oder zur Zweiweg-Datenübertragung genutzt werden. Apple offeriert auch ein Adapterstück, die über ein Lightning Kabel und eine Micro-USB-Buchse aufweist und ebenfalls zur Aufladung und zum Austausch von Daten dient.

Der im Lightning-Stecker integrierte Microcontroller sendet die Daten an das entsprechende Gerät, wofür das selektierte Kabel geeignet ist und wartet auf die entsprechenden Signale vom Host.

Das Lightning Kabel ist außerdem mit einem Chip zur Authentifizierung ausgestattet, um die Replikation von Kabeln zu verhindern. Der Stecker beim Lightning Kabel reinigt sich von selber, da der Schmutz beim Einstecken von der Buchse entfernt wird, bevor eine Berührung stattfindet.
Seite 1 von 1
3 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 3

Debugger anzeigen